Zu den Profilen der Mitarbeiter-innen

Das Stimmbildungsinstitut „Stimmschmiede Bonn“ ist die kompetente Adresse bei Schulung, Ausbildung und Entwicklung Ihrer Sprech- oder Singstimme.

In der Stimmschmiede Bonn erhalten Sie Stimmbildung und Gesangsunterricht in den Bereichen Klassik, Musical, Popmusik und Jazzgesang.  Ob Einsteiger, Profi oder Amateur – bei und sind Sie richtig!

Sind Sie Lehrer, Sprecher, Schauspieler, Dozent oder Verkaufstalent?
Wir trainieren Ihre Sprechstimme für jeden Einsatzbereich.

Wir bieten Inhouse-Schulungen für Mitarbeiter in Betrieben, Schulen oder Logopädischen Praxen.

Unsere Mitarbeiter sind Spezialisten in der Schulung und Entwicklung Ihrer Sprech- und Singstimme. Sie erhalten regelmäßig Weiterbildung und Supervision in ihren Fachgebieten und verbinden langjährige Berufserfahrung mit aktuellen Methoden

Die mit unserem Institut kooperierende stimmtherapeutische Praxis ist auf den Schwerpunkt funktionelle und organische Stimmstörungen ausgerichtet.

Wir bieten Unterstützung bei der stimmlichen Entwicklung in jeder Lebenslage und für jede Altersgruppe.

In der Stimmschmiede Bonn erwartet Sie ein besonderes Erlebnis, das genauso individuell ist wie Ihre Stimme und Ihre Persönlichkeit.

Verwendete Methoden:

Die Funktionale Stimmbildung basiert auf fundiertem medizinisch-physiologischen Wissen. Genaue Vorstellungen der Bewegungsabläufe am und im Kehlkopf führen zum Übungsaufbau mit kleinen Bewegungen in Kombination von Vokal- bzw. Konsonant-Übungen. Die Wahrnehmung von Klang und Körpertonus wird verfeinert. Kompensations- und Hilfsspannungen bauen sich ab bei gleichzeitiger Ordnung und Stärkung der Stimmfunktion. Die Weiterbildung zum Funktionalen Stimmbildner dauert ca. drei Jahre und wird von mehreren privaten Instituten angeboten.


Complete Vocal Technique (CVT)
ist ein von der dänischen Stimmbildnerin und  Gesangsforscherin Cathrine Sadolin entwickelte Gesangsmethode. Seit den 80er Jahren erforscht Cathrine die Ausdrucksmöglichketen der menschlichen Stimme. Um die Erkenntnisse konkret und verständlich zu vermitteln, entwickelte Sadolin ein neues System das die unterschiedlichen Klänge in einer Art Baukasten gruppiert. So ist es möglich mit wenigen Kniffen der Stimme den gewünschten Klang zu geben.


Das Konzept Schlaffhorst-Andersen ist eine ganzheitliche Atem-, Sprech- und Stimmschulung. Die Arbeitsweise basiert auf dem Zusammenhang zwischen Atmung, Bewegung und Stimme und nutzt die Wechselwirkungen dieser Elemente, um gesunde Stimm- und Atemfunktionen wiederherzustellen. Der Übende soll die volle Ausdruckskraft seiner Stimme (zurück-) gewinnen. Hierzu wurden so genannte Regenerationswege entwickelt: Kreisende, schwingende und rhythmische Bewegung, Atmen und Tönen.
Atem-, Sprech- und stimmlehrer sind für die Behandlung logopädischer Störungsbilder von gesetzlichen und privaten Krankenkassen zugelassen.


Nach der bipolaren Atemtypenlehre „Terlusollogie“ gibt es  zwei unterschiedliche Verhaltensmuster im Umgang mit Körper und Atmung, die nach der Geburt determiniert werden. Wenn man diese Disposition des Körpers typengerecht unterstütz ist die Wirkung auf die Stimme oft sehr evident. Der Körper wird so geschult ein Fundament für Atmung und Stimmfunktion zu sein. Es entsteht ein ganzheitliches „Körper- und Stimmgefühl“.

knuth  

Mathias Knuth...

...ist staatlich gepr. Gesangslehrer, Funktionaler Stimmbildner und Leiter der Stimmschmiede Bonn. Außerdem arbeitet er an der Carl-Stamitz-Musikschule in Köln und als Dozent für Stimmbildung an der SRH Fachschule für Logopädie in Bonn.

Er gibt deutschlandweit Fortbildungen für Logopäden zu unterschiedlichen Themen und leitet als Stimmtrainer Seminare in Unternehmen, Behörden und Schulen.

Mathias Knuth gastiert als Solist (Baß-Bariton) bei zahlreichen Konzerten und gründete das Barock-Oper-Ensemble „Canto & Gesto“ und die Formation „Kammeroper Bonn“. Veröffentlichung: Dysodie – Die Singstimme in der Stimmtherapie; Fachartikel aus "Forum Logopädie" Ausgabe 4/2010

     

neele-boetcher

 

Neele Böttcher...

...macht als Diplom Logopädin (NL) eine Ausbildung zur funktionalen Stimmbildnerin.

Sie beschäftigt sich im Besonderen mit dem Training von Lehrkräften zur Prävention von Stimmstörungen.

Bei ihrer Arbeitet in unterschiedlichen logopädischen Praxen hat sie sich auf den Bereich Stimmtherapie spezialisiert. Außerdem ist sie als freie Stimmtrainerin tätig und leitet Stimmbildungsworkshops für Berufssprecher wie z.B. Juristen; Lehrer/Dozenten und Führungskräfte.

     
mirjam  

Mirjam Mattner...

...ist Atem,- Sprech- und Stimmlehrerin, Voice- Coach und Sprecherzieherin. Neben der Spezialisierung auf  Behandlung und Coaching von Stimmstörungen mit Berufssprechern und Sängern arbeitet sie als Dozentin für Sprecherziehung und Stimmbildung mit Schauspielern, Sängern und Moderatoren und gibt als Yogalehrerin (BDY) Kurse zum Stimmyoga.

     
 Unbenannt-1  

Hubert Arnold…

…ist evangelischer Kirchenmusiker (A-Examen) in Beuel. Er begleitet dort musikalisch die Gottesdienste, leitet mehrere Chöre und organisiert und dirigiert diverse Konzerte.

Seine musikalischen Vorlieben sind weit gestreut - von Renaissance bis Jazz und Irish Folk, er spielt neben Tastaturen aller Art auch Harfe und singt gerne mal selber - immer darauf bedacht, das "Musikantische" nicht aus den Augen zu verlieren.

Mit Tom Kannmacher gründete er das Reel Bach Consort.

     
 Fabian  

 Fabian Hemmelmann...

...studierte bei Prof. Thomas Quasthoff  und bei Prof. Klesie Kelly-Moog. Er arbeitet als Lied- und Oratoriensänger und ist Gründungsmitglied der Kölner Vokalsolisten.
 
Als Gesangspädagoge bereitete er auch Nachwuchssänger auf das Studium vor, coachte die Bach-Akademie Venezuela und veranstaltet seit einigen Jahren Liedinterpretationskurse in Köln.

     
     
Elisabeth 3  

 Elisabeth Menke...

...schloss als Sopranistin und Gesangspädagogin bei Prof. Arthur Janzen an der Hochschule für Musik und Tanz Köln ihr Studium mit dem Diplom ab.


Neben der künstlerischen Tätigkeit arbeitet Elisabeth Menke als Gesangsdozentin für Studenten in der C-Ausbildung des Erzbistums.

Ihr Fokus in der Stimmarbeit liegt darin, die Koordinationsfähigkeit der Stimme zu verbessern, so dass diese selbstverständlicher fließen und natürlich klingen kann. Um die Stimme entfalten zu können, geht es darüber hinaus um eine Sensibilisierung des Körpers als Klangraum.

     
 CAW  

Claudia Andrea Wiese...

…studierte klassischen Gesang mit künstlerischem und pädagogischem Abschluss. Sie ist aber auch im Pop- und Musicalgesang als Sängerin und Gesangslehrerin aktiv. Frau Wiese absolvierte zahlreiche Fortbildungen und beschäftigte sich besonders mit Funktionaler Stimmbildung und anderen Stimmbildungsmethoden. Sie wirkt deutschlandweit bei zahlreichen Konzerten mit und möchte Einsteigern und Fortgeschrittenen den Weg in eine mühelose Singstimme ermöglichen.

     

 Saskia Portrais

 

 Saskia Buggert...

...ist staatlich geprüfte Gesangspädagogin und befindet sich in der Ausbildung zur Dozentin der Complete vocal technic (CVT) am CVI in Kopenhagen.Sie arbeitet seit vielen Jahren als selbstständige Musikerin. Die Konzerte in mehreren Ländern Europas machen ihr genau so viel Freude wie die Unterrichtstätigkeit. Darüber hinaus ist sie tätig als Sprecherin für u.a. Kinowelt, Radio Siegen und RTL2 und aktiv bei mehreren Musikpprojekterojekten.  Zu finden auch unter www.coverband.koeln!

 Top